31.03.2007

Oster-Vorbereitungen

Am Montag werden wir im Kindergarten Ostereier anmalen. Um dies machen zu können, müssen die Eltern pusten. Eier auspusten. Auch Papa. Wir haben extra eine große Packung frische Eier gekauft. Aber leider waren von den zehn bereits acht gerissen. Papa allerdings war nicht sehr traurig darüber. Nach einer halben Stunde hatte er die Eier ausgepustet. Ich habe ihm geholfen. Und wie! Ich habe immer gaaaanz tief Luft geholt.
Aber auch Riccardo hat mitgemacht. Er hat die Eier dann in seeeehr warmes Wasser gelegt. Papa hat sie dann heraus geholt, sie richtig leer geschüttelt und abgerubbelt. Nun sind sie wieder in der Verpackung und ich freue mich schon auf Montag...

30.03.2007

Fahrspass im Garten

Fahrspass im GartenSeit mehreren Tagen haben wir nun schon Frühling. Da muss natürlich ausgenutzt werden. Auch im Kindergarten. Da hatten wir diese Woche zwei Geburtstagskinder, auch heute wieder. Da haben wir natürlich schön gefeiert.
Und heute nachmittag ging es dann in den Garten, zusammen mit Sophie, Emelie und Lucie. Das sind meine Freundinnen, sie wohnen zwei Stockwerke über uns. Wir haben uns richtig ausgetobt, haben gespielt und sind Rennen gefahren. Das war ganz lustig.
Im Übrigen, am Strauch (rechts im Bild) hängen schon die Ostereier. Die habe ich ganz alleine bemalt und aufgehangen.

28.03.2007

Oster-Basteleien

Heute war wieder ein schöner Tag. Vor allem heute nachmittag. Papa war mit mir Einkaufen. Zuerst waren wir auf der Post. Dort hat Papa meine neue "HOPPLA" aus seinem Postfach geholt. Da kann ich jetzt richtig schön für Ostern basteln. Papa hatte von René einen guten Tipp bekommen, wie man den Blog noch schöner gestalten kann. Er hat es natürlich sofort ausprobiert. Hier das Ergebnis:

Die neue Hoppla


Ach ja, ich habe heute auch neue Schuhe bekommen. Richtig schöne. Passend zum Frühling.
Am späten Nachmittag haben wir eine schöne Spiel- und Singstunde eingelegt. Dabei haben wir fast die Zeit vergessen. Papa hat mir dann "La-le-lu" vorgesungen, da bin ich dann doch lieber eingeschlafen...

25.03.2007

Oma's Geburtstagsfeier

Bunter PlatteWar das lecker...
Am Sonnabend hatte uns Oma zu ihrer Geburtstagsfeier eingeladen. Sie hatte zwar bereits am Donnerstag Geburtstag, da aber einige nicht hätten kommen können, wurde eben alles nachgeholt. So machten wir - Papa, Riccardo, Tante Andrea und ich - einen kleinen Spaziergang zum Landhaus. Hmmmmm, war das alles lecker...
So viele schöne süße Sachen - da konnten wir mal so richtig wie im Schlaraffenland leben. Naja, wir haben dann schon aufgehört mit mampfen, sonst wären wir geplatzt. Und da wir nicht alles geschafft haben, wurde es aufgeteilt und mit nach Hause genommen. Hmmmm, und heute noch einmal Schlaraffenland...
Von mir aus könnte Oma jede Woche Geburtstag haben...

23.03.2007

Die armen Blümchen...

Ich hatte mich soooo auf den Frühling gefreut. Überall waren schon die Blümchen da. Und nun? Nun sind sie alle wieder zugedeckt - mit Schnee. So eine Lumperei mit dem Wetter. Die armen Blümelein frieren jetzt. Aber zum Schneemann bauen reicht das auch wieder nicht. Das ist genau so gemein von dem Wetter...

19.03.2007

Toll...

War das schön. Den ganzen Sonntag konnte ich mit meiner Freundin Tina herum tollen. Das ist der niedliche Wauwau meiner Tante. Und dann kam auch noch Schnee.Hatten wir einen Spass. Schade, dass ich Tina nicht mit in den Kindergarten nehmen kann...

16.03.2007

Schnell noch raus

Laut Wetterbericht soll heute der letzte schöne Tag für diese Woche sein. Also schnell noch raus. Erst in die Stadt, dann noch zum Spielplatz. Nochmal richtig austoben, ab nach Hause. Es folgt meine Sing- und Malstunde. Papa hilft mir dabei - beim Malen. Aber auch beim Singen. Aber vielleicht sollte ich das doch lieber alleine üben...

13.03.2007

Uhuuuuu...

Uhu
Ist das ein schöööööner Uhu, so richtig zum Knuddeln. Die Größe hat er ja dazu. Ich gehe immer zu den Uhus am Pöhlberg, wenn ich zum Spielplatz will. Die gefallen mir soooo sehr...

12.03.2007

Endlich Wetter zum Austoben

Blick von der Andreasabfahrt auf den SchreckenbergÄtsch, ich bin oben...

So kann es bleiben - das Wetter. Herrlich, wie die Sonne lacht. Ich habe das gleich ausgenutzt und Papa mit in die Natur mitgenommen. Mit meinem Laufrad bin ich dann in Richtung Pöhlberg gestürmt, Papa mit dem Fahrrad hinterher. Erst sind wir den oberen Rundgang entlang. War das schöööön. Da waren Männer, die haben mit Modellflugzeugen gespielt. Und einer hatte seinen Gleitschirm eingepackt. Aber viel schöner war die Aussicht auf die anderen Berge. Dann sind wir die Pöhlbergabfahrt runter. War das ein Spass. Da konnte ich mal so richtig mein Laufrad testen. Es hat alles ausgehalten. Weiter ging es dann erst zum Klettern, dann zum Spielplatz. Während Papa sich ausruhte, hab ich mich so richtig ausgetobt. Nun sind wir wieder zu Hause und schauen uns die schönen Bilder vom Pöhlberg an...

08.03.2007

Einfach mal klassisch abrocken...

Papa hat heute früh im Internet nach einer passenden Musik zu einem besonderen Anlass gesucht. Ein Bekannter wird heute 80 Jahre jung und Papa wollte ihm ein Stänchen senden. Die Wahl fiel auf Canon D von Pachelbel. Die Musik gefiel auch mir so sehr, dass Papa im Internet weiter suchte. Und dann fand er diesen Clip - einfach nur geniaaaaaal...

07.03.2007

Neuer Malspass

Malen am PCNachdem ich heute das schöne Frühlingswetter ausgenutzt und im Freien mich ausgetobt habe, darf ich jetzt an Papa's Computer malen. Papa hat extra für mich kostenlose Vorlagen aus dem Internet herunter geladen. Wenn ihr auch so viel Spass am Malen mit dem PC habt, im Creativen Eckchen findet ihr viele, viele Bilder. So, nun male ich aber weiter...

Frühling...

Frühlingsboten in unserem GartenOooohhhhh, wie ist das schöööööön. Eeeendlich Frühling. Bereits heute früh war es draußen gaaaanz angenehm. Ein schönes laues Frühlingslüftchen wehte, es waren schon um die acht Grad Celsius, ein leicht bewölkter, aber blauer Himmel.
Da macht das Rausgehen richtig Spass. Und auch die Frühlingsboten zeigen sich in voller Pracht. Schneeglöckchen, Krokusse und viele andere Dinge kann ich jetzt wieder neu entdecken. Aber was noch viel wichtiger ist: Ostern kann kommen...

05.03.2007

Umleitung und Abkürzung...

14.15 Uhr15.01 Uhr

Seit die B95 in Annaberg-Buchholz zwischen der Geyersdorfer Straße und Haldenstraße zur Einbahnstraße wurde, ist bei uns vor'm Haus verkehrstechnisch ordentlich was los. Grund: kaum ein Einheimischer hält sich an die ausgeschilderte Umleitung, sondern sucht natürlich den kürzesten Weg. Und der führt nun einmal vor unserer Haustür vorbei. Doch was ist, wenn jeder gleichzeitig die gleiche Stelle passieren möchte? Es kracht, und zwar ganz schön laut. So geschehen um 14.12 Uhr vor unserer Nase. Und dann gibt es noch mehr Stau und Chaos, als ohnehin schon ist. Aber es gibt auch ganz Amüsantes: eine Familie richtete sich ab 14.25 nahezu häuslich (mit Kinderwagen!) direkt hinter dem verunglückten Fahrzeug ein. Zwischen beiden Bildern lagen immerhin 46 Minuten, wobei die Polizei noch immer nicht eingetroffen war. Lediglich die Feuerwehr hatte nach knapp 20 Minuten die Ölspur abgestreut.
Jetzt, genau um 15.09 Uhr, ist auch die Polizei da...

03.03.2007

Regen, Regen...

...stört uns nicht. Heute waren wir in Geyersdorf. Grund: Papa war für die Vorläufe der Kreismeisterschaften der Seniorinnen verantwortlich.
Also machten wir uns gegen 08.00 Uhr auf die Socken. Zu diesem Zeitpunkt schneite es noch und wir dachten schon, der Winter käme nun endlich. Doch weit gefehlt. Während Papa die Anlagen bediente, wir (Riccardo und ich) uns mit Malen und anderen Dingen die Zeit vertrieben, wandelte sich das Wetter da draußen.
Nachdem die Veranstaltung vorüber war, wir ordentlich Mittag gegessen hatten, ging es auf den Heimweg - zu Fuß!
Unterwegs hatten wir unheimlich Spass, obwohl es nun in Strömen regnete. Es fetzte, wie wir durch die Pfützen tobten. Zu Hause angekommen, hieß es sofort raus aus die Klamotten...

01.03.2007

Rüsselpest und Bellerei

Seit Dienstag früh, an diesem Tag hatte auch der Bergzwerg Geburtstag, kämpfe ich mit der Rüsselpest und der Bellerei - also Schnupfen und Husten. So langsam aber wird es besser. Nur das Wetter nicht! Es scheint so, als ob das alles dafür tut, dass ich das oben genannte Zeugs nicht los kriegen sollte. Aber da kennt mich das Wetter nicht, ich kann da richtig zickig werden...