31.05.2009

Pfingstausflug

Was machen zum Pfingstsonntag?
Manuela und Riccardo wollten unbedingt raus, aber gleichzeitig Bus und Bahn fahren. Also ging es zunächst mit dem Bus nach Schwarzenberg, dann mit der Erzgebirgsbahn nach Johanngeorgenstadt. Dort nochmal in den Stadtverkehr bis hin zum Busplatz.

Von dort begannen wir dann zu wandern, genau 5,6 Kilometer hinauf zum Auersberg. Wir brauchten genau eine Stunde und blieben trotz manchmal dicker Wolken sogar trocken, aber der Nebel auf dem 1.018 Meter hohen Gipfel war einfach nur Mist. Null Sicht in die Umgebung. Aber dafür ein gaaaaanz leckeres Essen im Bergrestaurant. Das entschädigte dann doch für das Wetter und so wurde es doch noch ein schöner Pfingstsonntag.

Gemischte Fischplatte mit Salzkartoffeln und Buttergemüse
Exotische Früchte mit Zitronen-Parfait
Nebel auf dem Auersberg

30.05.2009

12. Pöhlbergpreis für Oldtimer 2009

Heute fand der 12. Pöhlbergpreis für Oldimer in Annaberg-Buchholz statt. Dieses ist ein Gleichmäßigkeitsrennen, wobei die Auffahrt zum Pöhlberg zweimal zu bewältigen ist. Hierbei geht es nicht um die schnellste Zeit, sondern darum, beide Läufe möglichst in der gleichen Zeit zu absolvieren.
Viele Zuschauer säumten die Strecke, um die "alten Kisten" zu bewundern. Die weiteste Anreise hatte ein Gespann aus den Niederlanden, der Hingucker aber war ein Cadillac mit einem 5,7-Liter-V8-Motor.

24.05.2009

Frühlingstag auf dem Dach Sachsens



Heute unternahmen wir einen Ausflug auf den Fichtelberg, mit 1.214 Metern höchster Gipfel Sachsens. Wir nutzten an diesem herrlichen Tag die verschiedensten Beförderungsmittel. Zum Auftakt eine Fahrt mit der Fichtelbergbahn, bei welcher wir die wunderschöne Landschaft links und rechts der Strecke zwischen Cranzahl und Oberwiesenthal in vollen Zügen genossen.
In Oberwiesenthal angekommen, unternahmen wir zunächst eine kleine Wanderung, nahmen aber auf dem Weg zum Gipfel den Sessellift. Vom höchsten Gipfel Sachsens aus bot sich bei herrlichstem Frühsommerwetter eine phantastische Aussicht. Über eine Stunde verweilten wir auf dem Fichtelberg, um danach wieder mit dem Sessellift ins Tal zu gelangen.
Dort erfüllte ich Manuelas Wunsch und wir fuhren einige Male die Sommerrodelbahn hinab.
Nach dem Rodelspass wanderten wir hinaus aus Oberwiesenthal zur Traumweide, wo eine große Alpakazucht zu bewundern ist. Diese drolligen Viecher hatten es Manuela besonders angetan. Aber irgendwann mussten wir dann doch nach Hause und so nahmen wir dann schließlich den Bus.
Ein traumhafter Tag ging für uns zu Ende. Erneut fuhren wir mit der Erkenntnis heim, dass Oberwiesenthal auch im Sommer jederzeit einen Besuch wert ist.

22.05.2009

Rock-Event auf der Waldschlößchenbühne

Heute gastierten Ute Freudenberg und Karat auf der Waldschlößchenbühne in Annaberg-Buchholz. Als Vorgruppe traten The Remembers aus Limbach-Oberfrohna auf.
So bunt und hochkarätig das Programm, so präsentierte sich auch das Wetter. Kaum waren die letzten Akkorde der Remembers verklungen (die im Übrigen Oldies aus den 60er und 70er Jahren meisterhaft interpretierten), begann ein unglaublicher Regenguss. Innerhalb von Minuten waren wir komplett aufgeweicht, so dass wir erst einmal fix mit dem Taxi nach Hause mussten, um uns umzuziehen. Auf dem Heimweg konnten wir dann einen riesigen Regenbogen sehen, der sich über unsere Stadt spannte.

Wieder zurück im Waldschlößchenpark waren wir überrascht: kaum jemand hatte das Feld geräumt (außer wie wir zum Umziehen) und Ute Freudenberg begeisterte mit ihren besten Songs das wetterfeste Publikum - unter blauem Himmel.

Nach ihr, bei einsetzender Dunkelheit, betrat die Gruppe Karat die Bühne. Und auch sie spielte ihre größten Hits. Das Publikum kannte natürlich allesamt und die Stimmung erreichte ihren Siedepunkt.

Letztlich stellte das Publikum eindeutig fest: sowohl Ute Freudenberg als auch Karat haben von ihrem Können nichts eingebüßt. Im Gegenteil: sie boten eine grandiose Show. Aber auch The Remembers rockten sensationell.

Ich schwelg derweil mal noch immer in Erinnerungen an meine Jugendzeiten...

21.05.2009

18. Burgfest zu Wolkenstein



Heute wurde das 18. Burgfest zu Wolkenstein (im Erzgebirge) traditionell zu Christi Himmelfahrt eröffnet. Zahlreiche Besucher sahen den historischen Umzug, der zum Marktplatz führte.
Aber auch das ganze Spektakel rundherum ist sehenswert. Natürlich gibt es viel zu sehen, für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Und am Männertag werden diese mitunter zu kleinen Jungen...

17.05.2009

Am Rande der 30. Erzgebirgsrundfahrt

Heute führte die 30. Erzgebirgsrundfahrt auch durch Thermalbad Wiesenbad, wo wir uns gerade im Kurpark tummelten. Von den vielen Eindrücken, welche sich im Park boten, bekamen die Fahrer natürlich nichts mit. Es ist immer wieder imposant, live zu sehen, mit welcher Geschwindigkeit die Pedalritter ihre Strecken absolvieren.



Um die Diashow vergrößert zu sehen, bitte auf ein Bild klicken.

16.05.2009

Kinderreich und einsam

Manuela wollte unbedingt, dass ich diese beiden Bilder aufnehme. Sie entstanden heute im Waldschlößchenpark. Eine kinderreiche Entenmama und eine einsame Hummel.

Hummel

Entenmama mit acht Küken

15.05.2009

Felicitas Kunterbunt

Direkt zur Diashow
Filicitas Kunterbunt
Heute war der große Moment für 44 Kinder der Lernförderschule Annaberg-Buchholz: Sie durften im Eduard-von-Winterstein-Theater das Kindermusical Felicitas Kunterbunt aufführen.
Auch Manuela war mit dabei, als kleiner Pinguin mit einer kleinen Rolle.
Aber ob kleine oder große Rolle, was die Kinder da auf die Bühne zauberten, ließ das Publikum in den voll besetzten Rängen zu stürmischen Applaus hinreißen. Zwei Zugaben mussten die Laiendarsteller geben und es hätten auch mehr sein dürfen (eine ist im Video zu sehen).
Mit Recht waren nicht nur die Kinder, sondern auch deren Eltern, Lehrerinnen und Erzieherinnen stolz auf die gezeigte Leistung.

02.05.2009

Walkteichfest in Stollberg

Direkt zur Diashow des
Stollberger Walkteichfest 2009
Heute nutzten wir wiederum das herrliche Wetter und es ging ab zum Stollberger Walkteichfest. Die Kinder tobten sich zunächst erst einmal auf dem Abenteuerspielplatz aus, bevor es zum Festplatz ging. Dort aber hielt es sie nicht lange auf ihren Plätzen.
Karolini - das Mitmachtheater für Kids trat auf. Das Lugauer Künstlerpaar verzauberte mit seinem Programm vor allem die Kinder. Einige Kids ließen sich nicht zweimal bitten, mit auf die Bühne zu gehen und das zahlreiche Publikum zu unterhalten. Auch Manuela und Riccardo waren voller Eifer bei der Sache.