30.12.2010

Winter-Wandertag in und um Frohnau

Bei herrlichem Wetter und Temperaturen um die 10 Grad minus lässt es sich wunderbar im Freien aushalten.

Wir nutzten dieses Wetter, um mal so richtig gemütlich ein paar Runden um den Frohnauer Hammer zu drehen.



Gern hätten wir auch wieder um 18.00 Uhr die Mettenschicht besucht, aber erstens gab bereits um 17.00 Uhr viele wartende Besucher und zweitens hatten wir eine kleine Jahresabschlussfeier mit den Kegler/innen des ESV Buchholz.

19.12.2010

Unser 4. Advent


Ganz gemütlich begann heute unser Tag. So frühstückten wir heute erst gegen 10.15 Uhr bis 11.30 Uhr - ganz gemütlich im "Annabella" auf der Wolkensteiner Straße.
Danach ging es nach Cranzahl, wo das Spitzenspiel der 3. Bundesliga Damen Ost zwischen dem KSV Blau-Weiß Lumpen 1896 Cranzahl und dem SV Motor Mickten Dresden stattfand. Zu unserer Freude konnten die Cranzahlerinnen knapp gewinnen und die Tabellenspitze übernehmen.
Im Anschluss wollten wir eigentlich mit der Erzgebirgsbahn heimfahren, sahen aber (leider) nur noch die Rücklichter. So entschlossen wir uns auf Grund des zwar kalten (minus drei Grad), aber schönen Wetters (es schneite leicht), ein Stück zu laufen.

Das Sehmatal ist wirklich herrlich in der Adventszeit. Es gab viel zu sehen und zu staunen. Gerade die Fensterdekorationen waren teilweise kunstvoll und einmalig. So z.B. gab es eine wunderschöne Krippe sowie eine Modellbahn zu sehen. Da sich die Modellbahn recht schwierig fotografieren ließ, habe ich auch noch ein ganz kleines Video erstellt.

An der Kirche in Sehma stärkten wir uns mit einer Bratwurst und lauschten kurzzeitig einem Turmkonzert. Danach ging es Richtung Heimat, nicht ohne noch ein paar Impressionen von der verschneiten Landschaft einzufangen. Allerdings war dies bei der Dunkelheit und dem einsetzenden teilweise starken Schneefall gar nicht so einfach.

18.12.2010

Weihnachtsmarkt Leipzig


Heute besuchten wir mit Kegelfreunden den Weihnachtsmarkt in Leipzig. Bereits der Hauptbahnhof war festlich geschmückt. Auf dem Weihnachtsmarkt selbst, der für seine Größe durchaus noch etwas gemütliches hatte, herrschte reges Treiben. Vieles kam uns sehr bekannt vor, vor allem die Buden mit erzgebirgischer Holzkunst. Natürlich gab es etliche Buden, die für das leibliche Wohl sorgten. Alle Buden allerdings aufzusuchen, ist nahezu unmöglich, da wohl so ca. 250 von diesen rings um das Alte Rathaus verteilt waren.

17.12.2010

Kampf den Schneemassen

Heute auf der Webseite des MDR zu lesen - Zitat: "Die Bergstadt Annaberg-Buchholz kämpft gegen die Schneemassen. Stadtsprecher Matthias Förster sagte dem MDR, dass alle verfügbaren Kräfte im Einsatz seien. Sämtliche männliche Mitarbeiter der Stadtverwaltung schippten Schnee. Neben dem städtischen Bauhof seien auch zahlreiche Baufirmen aus der Region angeheuert worden"

Eines stimmt: In der gesamten Stadt wird gegen die Schneemassen angekämpft, damit die Straßen frei sind und u.a. am Sonntag die Bergparade wie geplant stattfinden kann. Es ist schon tonnenweise Schnee aus der Stadt gefahren worden und auch die Zufahrtsstraßen sind weitestgehend frei, obwohl es zwischenzeitlich wieder Schneefall gab.

15.12.2010

Unglaubliche Schneemassen legen Verkehr lahm



Nun hat es der Winter geschafft: der Verkehr im oberen Erzgebirge wurde nahezu komplett lahm gelegt.

Der Schneefall in der Nacht hat nahezu den gesamten Verkehr lahm gelegt. Bereits die Tage zuvor hatte es fast ununterbochen geschneit. Allein in dieser Nacht kamen in Annaberg-Buchholz ca. 60 cm Neuschnee hinzu. In Bärenstein oder Oberwiesenthal war es noch einiges mehr.

Hinzu kommt, dass so langsam auch das Benzin knapp wird, da die Versorgung der Tankstellen nicht mehr funktioniert. Die Sattelzüge kommen einfach nicht die Berge hoch bzw. ist bei diesen Witterungen laut Gesetz kein Transport möglich. Nur in Begleitung mit Polizei- und Räumfahrzeugen könnten die Tanklastzüge überhaupt fahren.

Auch in der Kreisstadt selbst wird es immer enger. Zwar ist der Schnee sehr leicht (richtig schöner Pulverschnee), aber es kein Platz mehr da, wo man das Zeugs hin schieben könnte.

Der Untere Kirchplatz, wo am Sonntag die Große Bergparade mit einem Bergkonzert enden soll, ist unter einer knapp 1,5 Meter hohen Schneedecke verschwunden. An manchen Stellen türmt sich dort der Schnee gar auf über 2,50 Meter Höhe, da es an der Kirche heftig weht.

11.12.2010

Bimmelbahn

Heute in Cranzahl, Bimmelbahn beobachtet... :-)

07.12.2010

Im Markus-Röhling-Stolln

Weihnachtsfeier im Markus-Röhling-Stolln
Heute war für die Kinder der Klassen 4 des Lernförderzentrums Annaberg-Buchholz ein besonderer Tag. Im Markus-Röhling-Stolln wurde die Klassenweihnachtsfeier durchgeführt. Das Besondere: Es gab ein kleines Theaterstück zu sehen, es hieß "Der rätselhafte Wunschzettel".
Ein wunderschönes Erlebnis für alle - Kinder wie Erwachsene.

04.12.2010

Bärenstein - ein Kristall im Erzgebirge

Der heutige Tag in Bärenstein: Kaiserwetter, minus 9 Grad, beste Ski- und Rodelbedingungen und natürlich Foto-Wetter. Einfach nur genießen.

27.11.2010

Unsere Stadt, derzeit ein Winter-Weihnachts-Märchenland

Wow, was ist das für ein Wetter. Pünktlich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes strammer Frost und Schnee. Annaberg-Buchholz sieht derzeit wie ein Winter-Weihnachts-Märchenland aus.
Gestern wurden diese Aufnahmen gemacht: DIASHOW

Dazu noch dieses Video:


Heute früh um 09.00 Uhr bei minus 9 Grad, stahlblauem Himmel, Sonnenschein - und auch der Mond war noch zu sehen, mussten wir einfach mal gaaaanz langsam um die St. Annenkirche herum Richtung Weihnachtsmarkt ziehen. Dort sahen viele Gäste, vor allem Kinder, den Einzug des Weihnachtsmannes mit seinen Wichteln sowie das Annaberger Stollenmädchen...

Hier die schönsten Bilder unseres Spazierganges durch die Stadt: DIASHOW

Aber auch ein Video ist während unseres Spazierganges entstanden.


Zwischendurch waren wir, wie bereits erwähnt, auf dem Weihnachtsmarkt. Auch hier ein paar Bilder als DIASHOW.

31.10.2010

Manufaktur der Träume

Großes Festwochenende anläßlich der Eröffnung der Manufaktur der Träume und wir waren dabei:

Bilder von der Eröffnungsfeier und Bilder von den weiteren Programmen.

Im Glück-Auf-Blog habe ich weitere Informationen zur Eröffnungsfeier und zur Manufaktur der Träume.

Video von der offiziellen Eröffnungsfeier:


Video Manufaktur der Träume:

26.09.2010

Ein Glückspilz :-)

Ein Glückspilz, dieser Fliegenpilz. Der ist so wunderschön, dass ihn keiner pflückte. :-))

23.08.2010

Wandertag über den Bärenstein





Am Samstag lud uns das wunderschöne Wetter zu einem Wandertag ein. Es ging über den Bärenstein hinunter zur Talsperre Cranzahl. Auf dem Bärenstein genossen wir die wunderschöne Aussicht, nachdem wir uns zuvor mit Eisschokolade abgekühlt hatten. :-)

24.07.2010

Impressionen vom Radweg

Manuela wollte unbedingt noch einmal raus. Da dies vorher durch den Regen nicht möglich war, machten wir uns gegen 18.45 Uhr auf dem Weg - mit dem Fahrrad zum Radweg. Ich nutzte die Gelegenheit und nahm die Kamera mit. Und es entstanden doch ein paar schöne Bilder...

23.06.2010

09.06.2010

Familientag auf der 490. Annaberger KÄT


Herrliches Wetter lockte am heutigen Familientag viele, viele Menschen auf die 490. Annaberger KÄT. Natürlich durften wir da nicht fehlen. Manuela wollte unbedingt die Achterbahn und die Geisterbahn fahren und natürlich noch viel mehr. :-)







Für diejenigen, welche von der Annaberger KÄT nicht genug bekommen können, gibt es noch viel mehr Bilder und Videos auf dem KÄT-Blog.

07.06.2010

Erzgebirgsimpressionen


Bilder von heute, aufgenommen während einer kleinen Rundfahrt.
Die Strecke (teilweise Straße, teilweise Wald- und Radwanderwege):
Annaberg-Buchholz - Bärenstein (Rathaus) - Kühberg - Jöhstadt - Schmalzgrube - Hirtstein - Steinbach - Arnsfeld - Mildenau - Annaberg-Buchholz.

Das Video zeigt Rundblicke von den beiden schönsten Aussichtspunkten der Strecke, dem Windpark Jöhstadt und dem Hirtstein.

30.05.2010

Zoo der Minis



Was für aufregender Tag heute im Tiergarten Aue.
Anlässlich seines 50-jährigen Bestehens gab es heute ein Familienfest im Zoo der Minis. Da auch das Wetter einigermaßen hielt und sich die Sonne sogar blicken ließ, wurde es richtig eng im sonst so beschaulichen Tiergarten.
Aber der Besuch hatte sich gelohnt. Die Veranstalter hatten sich sehr viel einfallen lassen, um die Besucher zu unterhalten. Vor allem die Kinder kamen voll auf ihre Kosten. Immer wieder gab es wunderschöne Programme, Animationen, Spiele und vieles mehr, so dass die Zeit wie im Fluge verging.

Begonnen hatten wir unseren Tiergartenbesuch im Festzelt. Dort zeigten Papageien, wie intelligent sie sind. Faszinierend, wie verschieden die Kinder auf die Riesenschlange reagierten. Ein ganz mutiges Mädchen ließ sich das Tier sogar um den Hals hängen.

Im Tiergarten selbst waren viele Akteure und Animateure unterwegs. So verkaufte - nein, verschenkte - Luigi sein Eis, nicht ohne sein buntes Programm zum Besten zu geben. Er bastelte Figuren aus Luftballons und unterhielt die Gäste als Bauchredner gemeinsam mit seinem Archibald.
Aufmerksamkeit erregte auch der Elefant Jochen, der sich auf seinem Dreirad den Weg durch die Kinderschar bahnte und so manch ungewöhnliche Frage beantwortete. Ganz unauffällig hielt sich die "Stimme" Jochens im Hintergrund.

Auch der gestiefelte Kater wurde im Zoo der Minis gesichtet und natürlich viele Tiere. Bis auf ein paar kleine technischen Pannen im Festzelt (da wollte die Technik wohl nicht so richtig mitspielen) war es ein nahezu perfekter Tag.

24.05.2010

Vonwegen nichts los...

Ganz im Gegenteil. Über die Pfingstfeiertage waren wir ständig unterwegs, weil das Wetter sich bis auf die letzten Feiertagsstunden von seiner Sonnenseite zeigte.
Wo wir uns überall so herum getrieben haben, könnt ihr entweder auf dem Glück-Auf!-Blog lesen oder aber ihr schaut mal rechts bei myheimat rein.

13.05.2010

Leipziger Zoo am Männertag

Die Kinder wollten es und es hatte sich auch angeboten: Ein Besuch im Leipziger Zoo am heutigen Männertag (Christi Himmelfahrt). Wie bei den Zoobesuchen in den Jahren zuvor, so gab es auch diesmal wieder reichlich zu sehen.

01.05.2010

1. Mai - Familientag

Heute war einiges los, vor allem für Familien und Kinder. Der 1. Mai hat sein Gesicht gewandelt. Zwar haben viele Veranstaltungen noch einen politischen Charakter, doch dieser tritt zumeist in den Hintergrund. Es wird mehr oder weniger gefeiert.



Auf dem Marktplatz in Annaberg-Buchholz ging es um 10.00 Uhr los mit dem Familienfest. Der DGB Südwestsachsen hatte dieses bunte Treiben unter dem Motto "Wir gehen vor! - Gute Arbeit, gerechte Löhne, starker Sozialstaat" organisiert.
Viele Stände sorgten für Spiel, Spass und Beschäftigung für die Kinder.

Wer wollte, konnte aber auch über die politische Lage diskutieren. Bemerkenswert: Der SPD-Fraktionsabgeordnete des Sächsischen Landtags Martin Dulig sprach zu den Bürgern. Zum Fest hatte vorher bereits die Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch (CDU) die zahlreichen Gäste begrüßt.

Doch bereits wenig später stand wieder das Fest im Vordergrund. Zu diesem gelungen Tag trugen u.a. neben dem Bergmusikkorps Annaberg-Buchholz/Frohnau e.V. als Stammgast die Schalmeienkapelle aus Steinbach und die Bläser-Kids aus Thum bei (siehe Video).

04.04.2010

Manuela's Osterausritt...

...an der Bergschmiede des Markus-Röhling-Stollens in Frohnau.

02.04.2010

Auseinander... nebeneinander... übereinander...

Dieses Mandarinentenpärchen genoß sichtlich die paar Sonnenstrahlen und den angedeuteten Frühling. Es war heute gegen 13.00 Uhr gerade mal 1 Grad "warm".

Auseinander
Nebeneinander
Übereinander

14.03.2010

Wintergewitter

Nachdem das Wetter sich immer mehr verschlechterte, brach gegen 22.00 Uhr ein Unwetter über Annaberg-Buchholz los, welches in einem Wintergewitter endete. 22:12 ein Blitz, ein Donner und nur Minuten später rückte die Feuerwehr aus. Mit erheblicher Mühe quälte sich das Fahrzeug die Lindenstraße hoch. Wenig später folgte noch ein Polizeiwagen, was ich aber auf Grund des Wetters nicht mehr aufnahm. Ich hatte nämlich mein Fenster wieder geschlossen, da sich der Schnee in meinem Zimmer zu tummeln begann und der Sturm meine Kamera zusetzte.

14.02.2010

Die schnellste Hof-Rodelbahn

Es hatte wieder geschneit. Schnell den Schnee aus der Bahn geschaufelt sowie die Kurve noch etwas ausgebaut und dann ging's ab...

28.01.2010

Ganz in Weiß...

Schneegestöber
Tief Jennifer hat es nun doch geschafft, dass einige Straßen hier im Erzgebirge durch teilweise meterhohe Schneeverwehungen unpassierbar sind. In der Kreisstadt hier selbst sind die Hauptstraßen noch recht gut geräumt. Aber außerhalb der Ortschaften sind selbst die Bundesstraßen von Schneeverwehungen betroffen. Wer also nicht unbedingt selbst fahren muss, sollte sein Fahrzeug stehen lassen.

21.01.2010

Heimtückischer Mordversuch

Schneemann

Also nee, da wurde doch glatt auf einen der Schneemänner, welche in unserem Hof stehen, ein heimtückischer Mordversuch verübt. Ihm wurde ein Zweig (Ast kann man das nun wirklich nicht nennen) durch den gefrorenen Laib gerammt. Vor Schmerzen gekrümmt und mit klaffender Wunde stemmt er sich Dank der frostigen Temperaturen gegen sein vorzeitiges Ende.
Auf die Rache des Winters darf man nun gespannt sein. :-)

13.01.2010

Bahne frei!

Bahne frei!
Heute war Rodeltag an der Lernförderschule Annaberg-Buchholz. Natürlich hatten die Kinder Riesenspaß, so auch Manuela. Sie saß auf dem Schlittenzug ganz vorn...

04.01.2010

Erster Schultag 2010

Mit Schwung begingen die Kinder der 3. Klassen der Lernförderschule Annaberg-Buchholz den ersten Schultag des Jahres 2010.
Im Klassenraum überprüften Frau Lang und Frau Schubert, ob man denn auch weiß, welches Jahr man nun schreibt. Das klappte schon mal recht prima.
Danach ging es hinaus. Es wurden Wunderkerzen angezündet und es folgte eine zünftige Schneeballschlacht. Zwei Lehrerinnen gegen eine zehnfache Überzahl an Kindern!
Zehn Minuten dauerte dieser herrliche Spass, dann ging es zurück ins Klassenzimmer. Dort wurde dann mit Sekt - natürlich Kindersekt - noch einmal nachträglich auf das neue Jahr angestoßen, um kurz darauf mit dem Unterricht zu beginnen.