21.06.2009

Ein langer Tag



Heute (besser gesagt: gestern) durften Manuela und Riccardo mal ganz lang aufbleiben. Der Grund: das Brillant-Höhenfeuerwerk "Sinfonie der Farben" auf der Annaberger KÄT.





Auf dem Heimweg ging es dann noch einmal über den hell erleuchteten Festplatz, was bei der Menschenmenge gar nicht so einfach war.

19.06.2009

Riccardo auf der KÄT

Heute kam Riccardo wieder nach Hause. Natürlich wollte er sofort auf die 489. Annaberger KÄT. Gegen 18.30 Uhr machten wir uns dann auch auf den Weg.
Zunächst erst einmal wurde von Manuela und Riccardo die Euro-Rutsche eingenommen, während ich mal für kurze Zeit ins Festzelt entschwand.
Gemeinsam dann haben wir zwei Runden mit dem Autosooter gedreht.Manuela und Riccardo in einem, ich in einem anderen - ja was sind das eigentlich - Wagen?
Na egal, sie freuten sich jedenfalls riesig, wenn sie mich überholen konnten.
Nach diesem Spaß ging es dann den dritten gang entlang Richtung Riesenrad. Aber da bekomme ich Riccardo nicht hinauf und ich blieb beim Früchte-Krug hängen, während sie dann im Baby-Flug etliche Runden drehten.
Nach meinem Plausch mit dem Inhaber war die nächste Station der Flug-Simulator. Doch wir flogen da drin nicht, sondern erlebten eine rasante Achterbahnfahrt, die man doch mal so erlebt haben muss.
Irgendwann dann aber stellte ich fest, dass mein Geldbeutel diesen Namen nicht mehr zu Recht trug und so ging es nach knapp zwei Stunden wieder Hause.

Zirkus Fantasticus

Heute war ein ganz besonderer Tag an der Lernförderschule. Während die Schulabgänger mit Trillerpfeifen, Tröten und lautstarken Jubel sich von ihrer Schulzeit verabschiedeten, erlebten die Klassen 1 bis 4 den Zirkus Fantasticus. Das besondere daran: Die Kinder hatten gemeinsam mit dem Lehrpersonal die Eintrittskarten selbst gebastelt.
Doch nicht nur das. Sie gestalteten auch gemeinsam den Zirkus. Dabei gab in verschiedenen Klassenzimmern verschiedene Themen, welche stimmungsvoll umgesetzt wurden. Die Klasse 2 mit Manuela ging hierbei die Themen in dieser Reihenfolge durch:
- Bewegungsschule im Zirkus
- Manege frei und ihr seid dabei
- Schminkstation
- Zirkusschule

Mit Riesenspass und Feuereifer waren die Kinder bei der Sache und setzten ihre Ideen eindrucksvoll um. Es machte einfach Freude, bei diesen Aktionen zuzuschauen.

17.06.2009

Familientag auf der Annaberger KÄT



Heute nun habe ich mich von Manuela so richtig breit schlagen lassen. War ja auch keine Kunst, war doch heute Familientag auf der Annaberger KÄT. Da nahezu alles zu ermäßigten Preisen gefahren werden konnte, begann unser Kätbummel mal wieder mit einer Fahrt auf dem Riesenrad. Dann ließ ich Manuela mal machen: Euro-Rutsche, eine Runde mit dem Frisbee (jawoll, die hat sich da rein getraut und wäre am liebsten drin geblieben), danach zur Erholung ein Kinderkarussell und...
Nachdem wir dann bei einsetzender Dunkelheit noch einmal eine Runde über den Festplatz drehten (das nutzte ich für ein paar Bilder und kleine Filmchen), ging es (niemanden verraten) gegen 21.20 Uhr Richtung Heimat.



Wer von Videos und Bilder der Annaberger KÄT den Hals nicht voll bekommen kann, auf dem KÄTBLOG gibt es davon noch vieeeel mehr. :-)

16.06.2009

Spektakuläre Fahrgeschäfte auf Annaberger KÄT

Es sind wohl die drei attraktivsten Fahrgeschäfte auf der 489. Annaberger KÄT: FRISBEE, PANIC und Riesenrad. Während ich letzteres natürlich gefahren bin (siehe diesen Beitrag), habe ich das bei Frisbee und Panic den anderen überlassen.

Man stelle sich nur mal vor, man hat vorher erst einmal ein paar von den Imbißbuden abgeklappert und dann rein ins Panic. Das ist über 40 Meter hoch und die Spitzengeschwindigkeit der Gondeln liegt bei 106 km/h, wobei die Dinger sich ja auch noch überschlagen...

Mehr über die Annaberger KÄT auf dem Kätblog:

14.06.2009

Unser erster Kätbummel

Heute nun war es endlich soweit. Nachdem wir aus Geyersdorf zurück waren, ging es doch noch auf die 489. Annaberger KÄT. Manuela hatte sich so sehr darauf gefreut, da konnte ich einfach nicht nein sagen. Außerdem wollte ich ja auch mal die Gambler wieder live erleben.
Also ging es hoch zur Kät. Eine Fahrt in der Geister-Villa, dann haute Manuela den Lukas und danach ging es erst einmal ins Festzelt. Aber da hielt es Manuela nicht lange aus, also bekam sie etwas Kleingeld und verschwand Richtung Kinderkarussell, während ich rockigen Klängen lauschte.

Dann aber kam der Höhepunkt des Tages: eine Fahrt mit dem Riesenrad in der Abendsonne. Einfach nur unbeschreiblich schön, wie man im Video vielleicht erahnen kann.

12.06.2009

Morgen geht's los

KÄT-BLOG.DEMeine Kinder können es kaum erwarten und ich werde wohl noch schnell und heimlich einen großen Banküberfall planen müssen, denn morgen geht sie endlich los:
die 489. Annaberger KÄT.

Was die Kinder nicht wissen: Ich durfte heute schon mal kostenlos 'ne Testrunde auf der Achterbahn drehen - Ätsch! :-))

09.06.2009

Entdeckungen im Stadtpark

Heute waren wir am späten Nachmittag im Stadtpark am Pöhlberg, da wo das Tiergehege und der Spielplatz sind.
Zunächst war Manuela ganz hingerissen von den Hängebauchschweinen, vor allem dem kleinen, welches besonders neugierig war.
Aber dann entdeckte sie gleich mehrere kleine Eichhörnchen, welche durch die Baumwipfel jagten. Das ganze Spiel dauerte ca. 20 Minuten, wobei ich hier nur die schönsten Bilder und Filmsequenzen zeige. Um die Fotos der Eichhörnchen größer zu sehen, einfach auf ein Bild der Diashow klicken.

Schweinerei:


Eichhörnchen:


01.06.2009

Kindertag 2009

Auf diesen Tag hatten vor allem die Kinder gewartet: 1. Juni - Kindertag.

Der Ortsverband der CDU Annaberg-Buchholz hatte heute auf dem Marktplatz Annaberg ein Kinderfest organisiert, bei welchem die Kleinen - unabhängig von Parteien, Fraktionen oder gar bevorstehender Wahlen - voll auf ihre Kosten kamen. Sie standen im Mittelpunkt der vielen Spiele und Aktionen. Und zur Krönung hatte sich bestes Frühlingswetter mit Sonnenschein eingestellt.

Natürlich gehörte dann dieser Tag auch ganz den Kindern. So konnten die Kids z.B. eine Runde mit dem Quad, in der Fahrerkabine eines Müllautos oder auf dem Rücken von Pferden bzw. Ponys drehen. Zudem waren mehrere Hüpfburgen und eine riesige Dartscheibe aufgebaut (hier gab es wie auch bei anderen Spielen kleine Preise zu gewinnen). Es gab Eierlaufen und es konnte eine Kuh gemolken werden: 90 Liter Limonade musste das arme Viech abgeben!

Aber es gab auch Kinderschminken, Ratespiele und kreatives Gestalten. Aber auch für das leibliche Wohl der Kinder wurde bestens gesorgt. Für die Eltern bzw. Erwachsenen gab es natürlich auch etwas. Sie wurden mit Bier, Bratwurst und anderen Köstlichkeiten ruhig gestellt. :-))

Höhepunkte aber waren die Auftritte der Kindertanzgruppe Dance Energy sowie die Kinderdisco Krümelburg. Mit letzterer gab es eine große Polonaise über den Marktplatz, bei welcher die Kinder riesigen Spaß hatten.