25.08.2009

Brückenbau in Raschau-Markersbach



Über das Mittweidatal spannt sich nunmehr eine 340 Meter lange Brücke, welche derzeit noch im Bau ist. Im April dieses Jahres wurde die Verbindung geschlossen, der Brückenbau begann beidseitig des Tales. Sie soll 2010 dem Verkehr übergeben werden und die B101 um den Ort Raschau-Markersbach führen.

22.08.2009

Impressionen vom Annaberger Klosterfest

Seit gestern ist das Klosterfest in Annaberg-Buchholz in vollem Gange.
So schön die Impressionen und auch das Fest selbst sind, eine Frage stellte sich den Gästen, vor allen den auswärtigen, in Sachen Eintrittsgeld:

Für alle drei Tage muss man für jede Person über 14 Jahre 5 Taler (Euro) zahlen. Das ist ja für alle nachvollziehbar. Aber dann dies: Wenn man nur einen Tag in Annaberg-Buchholz zu Gast ist und die Chance nutzen will, das Klosterfest zu besuchen, muss man ebenfalls pro Person über 14 Jahre 5 Taler (Euro) löhnen.

Wie das?
Selbst viele der Mitgestalter und Darsteller dieses tollen Spektakels können dies nicht verstehen, machten doch auf Grund dieser Preispolitik viele wieder kehrt und suchten sich andere Veranstaltungen, wie z.B. den heutigen Tag der Offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr aus.

Das allerdings ist wohl das einzige, was es an diesem Klosterfest zu bemängeln gibt, denn es wird ein buntes Programm geboten und man kann einen Einblick in das Leben im Mittelalter erhalten. Das Fest geht noch bis zum morgigen Sonntag.



Alle Informationen zum Fest und der Historie sind in diesem Beitrag zu finden.

19.08.2009

Da könnte man doch glatt in die Luft gehen



Wieder einmal konnte ich es nicht lassen und setzte mich auf's Rad. Meine Tour heute:
Annaberg, Geyersdorf, Mildenau, Arnsfeld, Steinbach, Hirtstein, Satzung, Reitzenhain, Marienberg, Flugplatz Großrückerswalde, Mauersberg, Mildenau, Geyersdorf, Königswalde und zurück nach Annaberg. Streckenlänge etwa 70 Kilometer.

Bei herrlichem Wetter und noch erträglichen Temperaturen (morgen soll es ja richtig heiß werden) konnte ich mich kaum an der Landschaft satt sehen. Allein der Hirtstein und vor allem die Sicht von da oben (890 NN) hätte ich mir stundenlang gegönnt.
Gleiches gilt für den Flugplatz in Großrückerswalde. Zwar nicht ganz so hoch, aber eben sehr günstig gelegen, bietet sich auch von da eine herrliche Aussicht.

17.08.2009

Vier-Hübel-Tour

Die findet am kommenden Sonntag statt. Alles zur Vier-Hübel-Tour gibt es auf dieser Webseite.
Nachdem ich die Strecke schon einmal vor einigen Wochen abgefahren hatte, machte ich mich heute nochmals auf dem Weg. Allerdings nahm ich diesmal eine eigene Route, ich will ja noch ein paar Jährchen leben. :-)



Dennoch war auch diese Strecke sehr anspruchsvoll: von meiner Haustür ab nach Schlettau, Scheibenberg und Markersbach. Dort dann die Straße hinauf zum Oberbecken des Pumpspeicherwerks. Danach auf dem Höhenwanderweg hinüber Richtung Tellerhäuser und hinauf zum Fichtelberg. Heimwärts ging es zum Ausrollen die B95 und zum Schluss dem neuen Radweg entlang.

Und noch etwas machte diese Rundfahrt heute angenehm: das herrliche Wetter und vor allem die heute erträglichen Temperaturen.
Bei Regen möchte ich diese Strecke und schon gar nicht die komplette Vier-Hübel-Tour absolvieren müssen.

Das Video beginnt mit Aufnahmen am Unterbecken des Pumpspeicherwerks und endet mit Bildern in Oberwiesenthal. Dazwischen lagen ca. 20 Kilometer.

16.08.2009

Manuela auf Tour

Am Samstag (gestern) war Manuela mit mir unterwegs. Ich musste zu einem Wettkampf nach Cranzahl und danach zu einem Turnier nach Geyersdorf. Da das Wetter sich von seiner besten Seite präsentierte, nahmen wir das Rad.
Herrlich radeln lässt es sich von Annaberg-Buchholz nach Sehmatal-Cranzahl. Vor allem der neue Radweg entlang der ehemaligen Bahnstrecke ist sehr schön und auch für Kinder sehr gut zu bewältigen. Im Moment wird aber noch die Brücke über die Alte Jöhstädter Straße in Annaberg-Buchholz gebaut und der Radweg ist erst bis zur Morgensonne fertig.
Auf dem Weg nach Cranzahl nahm ich ein paar kleine Videos auf - leider auch von der Größe her (160x120). Aber Manuela wollte unbedingt, dass ich das Ergebnis zeige.
Nachträglich habe ich den Clip nun auch kommentiert, aber da muss ich wohl noch üben. :-)
Um das Video in einer doch etwas besseren Qualität zu sehen, einfach nach dem Start auf HQ klicken.

09.08.2009

Letzter Ferientag



Den letzten Tag der Sommerferien nutzten wir für eine Radtour. Unsere Route: Von Annaberg aus hinunter nach Tannenberg, dann entlang am Greifenbach zum Stauweiher. Unterwegs wurden etliche Blaubeeren gesammelt, die dann später einen Eisbecher für Manuela zierten.
Auf dem Stauweiher drehten wir eine ausgedehnte Runde mit dem Tretboot. Dabei entdeckten wir eine Entenmama mit zwei Küken. Es waren keine Stockenten. Aber da wir nicht so richtig an sie ran kamen, sind sie schwer zu erkennen.
Heimwärts ging es über Tannenberg und Frohnau. Da lässt es sich richtig schön radeln. Im Sehmatal dann noch einmal eine Rast. Wir haben dort eine Stelle, wo wir, wenn wir da entlang fahren, immer mal anhalten und uns die Füße kühlen. Sehr angenehm, weil auch das Wasser dort sehr sauber und einigermaßen "warm" ist (ca. 17 bis 20 Grad).
Eine letzte Pause legen wir dann immer am Frohnauer Hammer ein, da gibt's eine schöne große Eisschokolade. Und Manuela muss natürlich auch bei Lang's Erzgebirgshaus vorbei schauen, allerdings nicht wegen der herrlichen Schnitzereien...